Sehr geehrter Kunde,

unsere Internetseite ist auf Internet Explorer ab 7.0+ optimiert. Sie nutzen zur Zeit einen veralteten Internet Explorer. Bitte laden Sie hier die aktuelle Version kostenlos aus dem Internet herunter.


Download Internet Explorer

GFA Lüneburg - Alles aus einer Hand

An Heiligabend, 24.12., und Silvester, 31.12.2016, bleiben die Deponie in Bardowick sowie die Recyclinghöfe Amelinghausen, Zeetze und Bleckede/Nindorf geschlossen!

 

Ihr öffentlich rechtlicher Entsorgungsträger ÖrE im Landkreis und in der Hansestadt Lüneburg ist die

GfA Lüneburg – gkAöR (gemeinsame kommunale Anstalt des öffentlichen Rechts)


Die GfA ist mit ihren etwa 180 Mitarbeitern Ihr zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb.
 
Unser Service und unsere Leistungen im Überblick:

  • Sammlung und Transport von Abfällen zur Beseitigung (Hausmüll und andere Siedlungsabfälle) und von Wertstoffen, wie z. B. Altpapier
  • Kompostierung von Bio- und Grünabfällen
  • Behandlung und Verwertung von Abfällen
  • Entsorgung von Problemabfällen
  • Containergestellung

Aktuelles

Gesetzliche Neuregelung zur Einstufung und Entsorgung von Dämmplatten, die HBCD (als Flammschutzmittel) enthalten


Aufgrund einer Gesetzesänderung, die zum 30.09.2016 greift, gibt es zurzeit Entsorgungsprobleme bei Wärmedämmplatten aus dem Baubereich, die HBCD (Hexabromcyclododecan) enthalten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der angefügten Kundeninformation!

 

Winter.jpg

Wintereinbruch

Witterungsbedingt frieren vermehrt die Abfälle in den Biotonnen und auch Restmülltonnen so fest, dass eine vollständige Entleerung am Abfuhrtag oft nicht möglich ist. Die Mitarbeiter der GfA sind bemüht, jede Tonne vollständig zu leeren, haben aber bei den zunehmenden Minustemperaturen Schwierigkeiten. Trotz mehrmaligem „Anschlagen“ beim Schüttvorgang lösen sich nicht alle Abfälle. Wir empfehlen deshalb, die Tonnen mit Zeitungspapier, Tannenzweigen oder ähnlichem auszukleiden, um ein Festfrieren der ja meist feuchten Abfälle zu vermeiden. Besonders auch nasses Laub friert schnell in den Biotonnen und hält auch weitere Stoffe fest. Auch hier hilft ein Auskleiden mit trockenen natürlichen Stoffen oder die Nutzung der Grünabfallsäcke.

Es ist ratsam, feuchte Abfälle wie Kaffeefilter, Teebeutel usw. gut abtropfen zu lassen. Bewährt hat sich, sowohl Bioabfälle als auch Essensreste in gewöhnliches Zeitungspapier, Papiertüten oder dünne Pappe einzuwickeln, bevor sie in die Tonne gegeben werden. Flüssige Abfälle gehören nicht in die Tonne.
 
Garagen, Carports und auch Hauswände schützen die Abfalltonnen vor Frost. Bitte stellen Sie Ihre Tonne erst am Tag der Abfuhr – dann rechtzeitig zu den Abfuhrzeiten – bereit. Ihre genauen Zeiten finden Sie auf Ihrem individuellem Abfuhrplaner.
 
Mit einem Spaten kann man die angefrorenen Abfälle vom Tonnenrand lösen, damit der Behälter vollständig geleert werden kann. Eine erneute Leerung am Abfuhrtag ist leider nicht möglich!
 
Für Rückfragen ist das Servicecenter der GfA unter 04131 9232-32 gern für Sie da!
 

Plakat_Coffee_to_go.jpg

Aktion: Coffee to go - Gut für den Kreislauf
 
Die GfA Lüneburg beteiligt sich an der
Europäischen Woche der Abfallvermeidung
mit der Aktion Coffee to go – Gut für den Kreislauf gemeinsam mit den Bäckereien Harms, Kruse und Salzbäcker.
 
Dazu findet eine Veranstaltung am
Dienstag, den 22. November 2016, in Lüneburg,
Am Sande (vor der IHK Lüneburg)
von 10.00 – 15.00 Uhr statt.
 

Ansprechpartner:
Gerhard Schreyer, 04131-92 32 53
Katja Richter, 04131-92 32 453
 
 
                                                                                                                              
 

mehr
P1020598.JPG

Erfolgreiche Korkensammelaktion 2016

Am 08. Juni 2016 endete um 12 Uhr die diesjährige Korkensammelaktion mit den Schulen aus der Hansestadt und dem Landkreis Lüneburg.

47 Schulklassen sammelten insgesamt rund 831 kg und unterstützen damit gleich mehrere soziale und umweltschützende Projekte. Die traditionelle Korkensammelaktion der GfA verbindet Themen wie „Schonung von Ressourcen“ bis hin zur Unterstützung der Firma King Kork GmbH und dem Kranichprojekt des NABU.

Den ersten Platz ersammelte sich die Klasse 2 a der Grundschule Lüne mit einer Gesamtmenge von 152 kg! Sie freuen sich über 150 € für ihre Klassenkasse.

Die GfA dankt allen aktiven Schülerinnen und Schülern für die Teilnahme, sowie den Lehrerinnen und Lehrern für ihr Engagement, ihre Schüler für diese gute Sache zu motivieren!


 

DSCN0582.JPG

Beliebte Zukunftsfirma
 
Auch in diesem Jahr konnte die GfA 36 Schülerinnen und Schüler der 5. – 9. Klassen aus Hansestadt und Landkreis Lüneburg zum Zukunftstag in Ihrem Hause begrüßen.
 
Hierbei standen die drei Berufsbilder „Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft“, „Kaufleute für Büromanagement“ und „Fachinformatiker für Systemintergration“ im Vordergrund. Aufgeteilt in drei Gruppen und ausgestattet mit einem Luftbild und Fragebogen, sowie einem Quiz machten sich die Kinder und Jugendlichen auf den Weg über das Gelände und haben dabei verschiedene Stationen zu den Berufsbildern angeschaut und hatten so die Möglichkeit hinter die Kulissen Ihres Entsorgers zu schauen.
 
Der Höhepunkt war erreicht, nachdem der Müllberg bestiegen war. Der von den Auszubildenden der GfA erarbeitete, organisierte und durchgeführte Aktionstag war wieder ein großer Erfolg.
 
Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden unsere Gäste mit vielen neuen Eindrücken und viel neuem Wissen verabschiedet.
 
Wir freuen uns auf die Zukunftskinder 2017!
 
Eure aktuellen Auszubildenden
Annabel, Annika, Kai-Oliver, Michael, Daniel, Fabian, Nick S., Nick H., Michael
 
 



Das Servicebüro der GfA finden Sie ab sofort in der Wandfärberstraße 14 in Lüneburg!
 

Ab Montag, 25. Januar 2016, ist die neue Anlaufstelle in Lüneburg in der Wandfärberstraße 14.
 
Die Mitarbeiter stehen Ihnen in den neuen Räumen zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für alle Fragen rund um das Thema Entsorgung zur Verfügung.


zur Kartenansicht
 

Einführung der Biotonne im Landkreis Lüneburg

Zum Jahreswechsel ist für alle Haushalte im Landkreis Lüneburg die Biotonne Pflicht geworden.

Wir haben im Dezember knapp 30.000 Haushalte mit der Bitte um Bedarfsmeldung für die Biotonne angeschrieben.  Die meisten Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Lüneburg haben auf diese Bitte bereits reagiert und uns die Antwortbögen bereits zurückgeschickt.

Ganz herzlichen Dank an alle, die uns damit die Arbeit sehr erleichtern!

Wir bitten an dieser Stelle alle diejenigen, die bisher noch nicht geantwortet haben, uns möglichst schnell die Antwortbögen im beigefügten Freiumschlag zurückzusenden.


Häufig wurden uns am Telefon oder per Mail folgende Fragen gestellt:

1. Wie oft wird die Biotonne geleert?
         Die Leerung erfolgt alle 14 Tage, in der Regel im Wechsel mit der Restmülltonne.

2. Gibt es einen neuen Abfuhrkalender mit den Terminen?
         Wenn wir Ihnen die Biotonne ausliefern, erhalten Sie einen neuen Abfuhrplan mit den
         dazu gehörenden Entleerungsterminen.

3. Wann wird die Biotonne ausgeliefert?
          Wir sind bereits dabei, die Bestellungen auszuwerten und die Verteilung der Biotonnen
          zu planen. Wir beginnen mit der Verteilung Mitte Februar. Da mehrere Tausend Behälter
          aufgestellt werden müssen,  wird die Verteilung voraussichtlich bis Jahresmitte dauern.
          Selbstverständlich wird die Gebühr für die Biotonne erst fällig, wenn Ihnen der Behälter
          ausgeliefert worden ist.

4. Gibt es weiterhin die Grünabfallabfuhr?
          Die Grünabfuhr für gebündelte sperrige Grünabfälle und die Papiersäcke für Laub und
          Grasschnitt bleibt bestehen. Die Termine finden Sie ja bereits jetzt in Ihrem
          Abfuhrkalender.

 

Seit dem 1. Januar 2015 sind gemäß § 11 Kreislaufwirtschaftsgesetz überlassungspflichtige Bioabfälle flächendeckend getrennt zu sammeln.

Wie Sie der Berichterstattung der Landeszeitung entnehmen konnten, hat der Kreistag die geänderte Satzung bestätigt, sie tritt zum 01.01.2016 in Kraft. Die Änderungen der Abfallsatzung für den Landkreis Lüneburg betreffen vor allem
 
  1. die Sperrmüllabfuhr (zukünftig alle 2 Monate statt wie bisher monatlich)
  2. die verpflichtende Biotonne (gehört zur Standardausstattung für jedes Grundstück).

Wenn Sie auf Ihrem Grundstück Grün- und Bioabfälle selber kompostieren, können Sie sich von der Biotonnen-Pflicht befreien lassen.

 

 

Deckel_gegen_Polio_Seite_1.jpg

Deckel gegen Polio

Der Rotary-Club finanziert Polio-Impfungen durch den Verkauf von Flaschendeckeln an Recyclingunternehmen.

Mit 500 Deckeln können sie eine lebenswichtige Impfung bezahlen. Deshalb: Mitsammeln und Leben retten – jeder Deckel zählt.

Eine Sammelstelle befindet sich bei uns auf der Deponie in Bardowick und eine in unserem Servicecenter in der Wandfärberstraße in Lüneburg.

www.deckel-gegen-polio.de
 

mehr
AWK GFA 2015_Seite_01.jpg

Abfallwirtschaftskonzept 2015

Hier können Sie das neu verabschiedete Abfallwirtschaftskonzept 2015 für den Landkreis und die Hansestadt Lüneburg einsehen.





 


 

 
 
 

GFA Lüneburg

Adendorfer Weg 7
21357 Bardowick
Tel.: 04131 / 92 32-0
Fax: 04131 / 92 32-99

Verwaltung
Mo-Do: 8.00 - 16.00 Uhr
Fr: 8.00 - 13.00 Uhr

Deponie
Mo-Fr: 7.00 - 16.30 Uhr
Sa: 8.00 - 13.00 Uhr

Containerbestellung
Tel.: 04131 / 92 32-56

GFA Service Center

Behälterbestellung & Gebühren
Wandfärberstraße 14
21335 Lüneburg

Mo/Di: 8.00 - 16.00 Uhr
Mi: 8.00 - 13.00 Uhr
Do: 8.00 - 18.00 Uhr
Fr: 8.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 04131 / 92 32-32